05. März 2021

Weltgebetstag 2021 - mitfeiern vor dem Fernseher


Auch der Weltgebetstag 2021, der von Frauen aus Vanuatu vorbereitet wurde, wird in diesem Jahr in vielen Gemeinden nicht in Präsenz gefeiert. Das gilt auch für unsere Kirchengemeinde. Aber er findet natürlich statt, jedoch auf anderen Wegen.

So können Sie z. B. am Freitag, 5. März 2021, um 19 Uhr, im Internet oder im TV-Sender Bibel TV einen Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 sehen, den das Deutsche Komitee des Weltgebetstages mit einem ökumenischen Team und Gästen feiert. Der Gottesdienst wird aus der St. Martini-Kirche in Münster übertragen. Er ist auch später jederzeit abrufbar unter www.weltgebetstag.de. Informationen, wie Sie den TV-Sender Bibel-TV empfangen können, finden Sie unter: https://www.bibeltv.de/empfang. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://weltgebetstag/aktuelles/news/mitfeiern-vor-dem-fernseher/

Gastland des diesjährigen Weltgebetstags ist der Inselstaat Vanuatu, bestehend aus 83 Inseln im pazifischen Ozean. Es ist das Land, das weltweit am stärksten vom Klimawandel betroffen ist, obwohl es keine Industrienation ist und nur ein äußerst niedriger CO2-Ausstoß verzeichnet wird. Die Inseln sind durch Erdbeben, Wirbelstürme und Tsunamis gefährdet und Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig. Aus diesen widersprüchlichen Bedingungen entstand das Thema des Weltgebetstages: „Worauf bauen wir?“ Dabei gelte es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, heißt es in der Vorlage des Weltgebetstagskommitees.

 



 

 





Zurück